Direkt zum MenĂ¼.Direkt zum Seitentext.

Lords and Ladies / Lords und Ladies

Autor: Terry Pratchett

Erscheinungsjahr: 1992

Inhalt: Ein Sommernachtstraum...Es ist Kreis-Zeit auf der Scheibenwelt, die Zeit, in der die verschiedenen Realitäten des Multiversums sich einander annähern, und in der bestimmte Portale einen Übergang zwischen den Welten ermöglichen.

Ein solches Portal ist der Steinkreis der "Tänzer" in Lancre. Während der Hochzeitsfeier von König Verence II. und der Hexe Magrat Knoblauch brechen hier die Bewohner einer benachbarten Dimension durch, und versuchen sich in Lancre breitzumachen. Auf ihre ganz eigene fröhliche Art, versteht sich.

Niemand hat jemals gesagt, daß Elfen nett sind...

Es erweist sich als die bisher schwerste Aufgabe des Hexen-Trios, mit der Bedrohung durch die Elfen fertig zu werden. Daß auch noch ein Trupp Zauberer aus Ankh-Morpork anläßlich der Hochzeit angereist ist, stellt nur noch eine zusätzliche Komplikation dar...

Meine Meinung: Wieder einmal hat Mr. Pratchett eindeutige Anleihen bei Herrn Schüttelbier gemacht, und wieder einmal ist das Resultat einfach wunderbar. Dies ist das von Plot und Witz her stärkste "Hexen"-Buch. Action, Humor, Romantik (Oma Wetterwachs begegnet iherer alten Liebe; mehr sei hier noch nicht verraten) -- es ist alles da, und noch etwas mehr, wie man das vom Meister ja gewohnt ist.

Fazit: Nach "Helle Barden" eindeutig mein liebstes Buch!